Kapitän Rolf Aebi lud die Männerriege mit Begleitung zu einem vergnüglichen Anlass im Bootshaus der Solothurner Pontoniere ein. Pünktlich wurde eingecheckt und der Ablauf bekanntgegeben. Zum Quiz mussten sich die Anwesenden sportlich betätigen: auf dem Programm stand z.B. Spanntauwerfen. Unter Spanntauwerfen versteht man das Werfen eines 15 Meter langen Seils vom Boot aus ans Ufer, um dieses dort festzumachen. Um dies etwas zu erleichtern, wurde auf das Werfen vom Boot aus verzichtet. Das unterschiedliche Vorgehen führte zu belustigten Sprüchen und zu gegenseitiger Herausforderung, um den nächsten Trunk zu holen. 

Zwischenzeitlich begab man sich auf ein Boot der Pontoniere, um während der Kreuzfahrt die Stadt sowie nähere Umgebung, aus einem neuen Blickwinkel zu erkunden. Viele Ah und Ohs schalten über die Aare, wenn wieder ein unbekannter Fleck entdeckt wurde. 

Sport, Quiz lösen und Kreuzfahrt gibt bekanntlich Hunger. Zum Apéro wurden feine Häppchen serviert. Ungeduldig wurde der Köchin Sandra zugeschaut, welche ein feines Büfett vorbereitete und Köstlichkeiten auf dem Grill zubereitete. Genussvoll wurde das Zubereitete verzehrt. Anschliessend warteten die Anwesenden gespannt auf die Rangverkündigung des Quiz. Da auch die Weite des Spanntauwerfens miteinbezogen wurde, konnten keine Vorhersagen getroffen werden. Daher erstaunt es nicht, dass sich alle Teilnehmer als Sieger fühlen konnten.

Mit einem feinen Dessert und Kaffee neigte sich der fröhliche Anlass langsam dem Ende zu. Viel zu schnell verging dabei die Zeit, viel zu lange dauert es, bis zum nächsten gemütlichen Beisammensein.

 

unihockey derendingen